Samstag, 17. Oktober 2015

Noch ne Leuchte mehr ...

musste in die Küche und damit war die dritte Verteilerleiste endgültig fällig.

Damit der Strom fließen konnte, brauchte ich noch einen neuen Trafo. Ich geh da lieber auf Nummer sicher, als den Trafo oder die Lämpchen zu schrotten.

Die Küchenlampe war mir bissel zu funzelig und da kam mir eine Wandleuchte im Abverkauf gerade recht. Wieso ich nicht gleich zwei genommen habe? Keine Ahnung.

Da ich ja nun keine zwei gleichen Wandlämpchen hatte, musste Plan B her.
Die Leuchte im Kinderzimmer war schon mal ein guter Anfang und so entstand die Idee, zwei Ähnliche nachzubauen.

Alle Teile für die zwei Lämpchen fand ich im Kleinteilesortiment vom HDH und meiner Krimskramschublade.


Der Tragarm sollte aus Messingrohr (Modellbau) sein, dass ich biegen wollte.

Im WWW wurden ganz viele Methoden mit Vor- und Nachteilen beschrieben, jedoch meine kläglichen Biegeversuche (schöner Mist) ließen mich die Sache ganz schnell vergessen.

Das biegeunwillige Material brachte mich an den Rand der Verzweiflung. Unten ein Röhrchen nachdem ich es über der Flamme heiß gemacht habe und oben ein gefülltes Röhrchen über eine Biegelehre gezogen.




Wie sollte ich denn nun das Elektrokabel verstecken?

Die Idee mit Blumendrahtwickeltechnik fand ich viel praktikabler, denn in das Röhrchen musste ja noch das Kabel eingefädelt werden.


Perlkappen, Flexrohr (selber gewickelt), Unterlegscheiben, Perlen und die vorgefertigten Lämpchen mit Kabel wurden sorgfältig aufgefädelt und mit Leim fixiert. Den Klebepart übernahm das Helferlein sehr gern.

 
 



Nun mussten nur noch die unterschiedlichen Materialien gemalert werden. Erst ein dunkleres


und dann ein helles Gold aus dem Helferleinbestand wurde aufgetragen.



Die Kabel wurden in einer Nut verlegt und verklebt, damit sich nichts von den Strippen in den Schiebetüren verfängt.


Schön symmetrisch bekamen die Teile ihren endgültigen Platz verpasst. Ich hab mir ja schon eine ganze Weile den Kücheneinrichtungsplan ausgetüftelt. Wenn dann mal die Möbel stehen (das dauert sicher noch ne Weile) macht die Positionierung der Leuchten dann auch Sinn.


Wie dann alles zusammen passt, wird im Teil 3 der schönen Veränderung verraten.


Weil ich gerade so schön dabei war, wurde der Wintergarten gleich noch beheizt.


Lämpchen im Kamin eingebaut (das Glas habe ich mit der dunklen Goldfarbe gewischt, damit es nicht so hell leuchtet) und nach den Bauarbeiten den Wintergarten wieder aufgeräumt.


Liebe Grüße Veilchen

Kommentare:

  1. Hallo Veilchen! You've done an inventive, magical job on the lamps for the Wintergarten, they look absolutely wonderful. The light/flames for the fireplace was a good addition, it's even cosier now :D!
    Ich wünsche Sie ein schönes Wochenende. Liebe Grüsse, Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona,
      die Wandleuchter hängen in der Küche. Im nächsten Post ist die Veränderung dann komplett zu sehen :-) .
      Eine schöne Woche und liebe Grüße Veilchen

      Löschen
  2. Hallo Veilchen,
    Was soll ich sagen? so hervorragende Wandlampen hast du gezaubert. Wunderschön und die passen perfekt an die Zwischentür.Das sieht wirklich sehr kniffelig aus-
    Ein Kamin sieht doch gleich heimelig aus wenn er beleuchtet ist. Flackert das Birnchen?
    Ich wünsche noch ein schönes Rest Wochenende.
    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      ja, das war tatsächlich viel Gefummel. Das mit dem Biegen muss ich aber unbedingt noch mal probieren (ich hab doch aber keine Zeit).
      Das Kaminfeuer flackert nur im Wohnzimmer. Aber mir ist das Geflacker einfach zu unruhig, deshalb hab ich im Wintergarten ein einfaches Kugellämpchen genommen.
      Schöne neue Woche und liebe Grüße Veilchen

      Löschen
  3. Da haste aber fein gebastelt Muddie.
    Das im Kamin eine normale kleine Glühbirne ist, finde ich besser, als dass rote Geflacker in der Stube. Für Halloween, vielleicht ganz nett, aber so hat's was von Grusel-Haus O.O Wo ich doch so ängstlich bin ;-P
    *Knutschie* Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Flackerlicht im Wohnzimmer wird definitiv noch geändert. Das ist viel zu rotlastig (sieht eher wie die Beleuchtung im Rotlichtm.... aus). Mal guggen, wenn ich dafür Zeit habe :-).
      Tschüssi Muddie

      Löschen