Samstag, 8. August 2015

Mit der Verlegung ...

des Bodenbelags auf der Veranda sind die Außenarbeiten am Veilchenhaus fast beendet.


Aber erst mal mussten die restlichen Verzierungen dran glauben. Es waren die letzten Teile der Verzierungen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Qualität war hundsmisserabel.


Das Ergebnis intensivster Bearbeitung mit Feile und Bogen Schleifpapier sieht so aus. Näher habe ich mich mit der Kamera nicht rangetraut.


Durch den Umbau musste nicht nur der Bodenbelag verlegt, sondern auch noch eine Treppe am Wintergarten gebaut werden.

Eine Leiste aus dem Baumarkt besorgt und es konnte los gehen. 


Damit ein schöner Übergang zu den beiden Bauteilen entsteht, habe ich den Treppenbelag über Eck verlegt. Aus Balsaholz, weil sich das super verarbeiten lässt. 

War ja auch nur eine Stufe aufzulegen.

Der Bodenbelag der Veranda besteht wieder aus Eierkarton, wie auf der Dachterrasse in der ersten Etage.


Das Verlegemuster habe ich mir im Netz ausgesucht. Diesmal sollte es etwas Anspruchsvolleres sein (man wächst ja mit den Anforderungen).


Aus drei verschiedenen Platten entsteht dann dieses Muster.


Die Größe der Steine sind 30x30 mm, 30x15 mm und 15x15 mm (36x36 cm/36x18 cm/18x18 cm in 1:1). Damit konnte das Muster super auf Kästchenpapier vorgezeichnet werden.


Beschichtet wurde wie immer mit verschiedenen Grautönen und Haarlackfinish (inkl. Duft).



Dafür musste allerdings die Umgebung geschützt werden, da ich diesmal die Steine direkt auf das Holz geklebt habe. Die Fummelei um die 5 Säulen war so schon nervig genug.


Die Frischhaltefolie hat ganze Arbeit geleistet und ließ sich nach getaner Arbeit problemlos entfernen.


Die Treppenstufen bekamen nur einen Anstrich im dunkelgrau (Wiederholung der Farbe von den Verandapfosten).


Der Sitzplatz wanderte gleich mal an eine neue Stelle, da es dort unten schön schattig ist.


An den Übergängen von Wand zu Boden an Veranda und Dachterrasse habe ich noch Sockelleisten in weiß montiert. Jetzt gefällt's mir richtig gut.



 
Wenn dann noch die "Kellerverkleidung" fertig ist, können die Innenarbeiten und Verdekorierungen im und um das Veilchenhaus beginnen.

Ganzkörperfoto vom Haus im Sonnenuntergang


und nochmal mit Sockelleisten und noch mehr Sonne


Liebe Grüße Veilchen

Kommentare:

  1. Hallo Veilchen,
    dein Haus ist wunderschön geworden!!!
    Die Bausätze sind halt manchmal etwas kniffelig und auch die Qualität lässt zu wünschen übrig.
    Aber du hast das so toll gebaut das deine Bauaufsicht nun wirklich nicht meckern kann.
    Ganz großartige Leistung meinen Glückwunsch dazu. Ich freue mich auf die Innendeko.
    Ganz liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      Danke für dein Lob (ich bekomme immer ganz rote Ohren).
      Bis auf die kleinen Verzierungen fand ich den Bausatz OK. Aber diese Kleinteile ließen sich bescheiden schleifen.
      Die Bauaufsicht wird sicher wieder meckern, weil das Problem immer noch nicht erledigt wurde. Aber bald ...
      Ganz liebe Grüße Veilchen

      Löschen
  2. Sehr schön ist es wieder geworden :-)
    Aber bevor die Innenarbeiten weitergehen, ist Außen noch eine Sache zu erledigen ;-) Dann gibt's auch kein gemecker mehr :-)
    *Knutschie* Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht in der Wunde stochern. Erst kommt noch was anderes dran.
      Tschüssi Muddie

      Löschen
  3. Hallo Veilchen,
    Der Boden sieht schön aus. Sehr gute Arbeit.
    Große Umarmung,
    Giac

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Giac <3,
      Liebe Grüße Veilchen

      Löschen