Samstag, 25. April 2015

Erkerverschönerungsarbeiten ...

am Veilchenhaus habe ich mir schon lange vorgenommen.

Die Arbeiten am Beacon Hill nehmen ja eine Menge Zeit in Anspruch und da der reale Garten wettertechnisch wesentlich reizvoller war, sollte es etwas sein, was schnell geht und nicht belastet einen tollen Effekt erzielt.

Dazu habe ich unter die Erkerfenster eine Verkleidung aus Pappe einschließlich Kassetten angebracht.


Die Kassetten wiederholen sich am Wintergarten. Die Rundung an den Ecken habe ich mit Hilfe eines Bürolochers zustande gebracht.


Den Lochauffangbehälter habe ich abgemacht, damit ich die Ecken gleichmäßig hinbekomme.
So konnte ich von hinten durch das Loch schauen und die Ecke genau positionieren. Hat funktioniert.


Damit werden die unschönen Übergänge zur den Fenstersimsen (einschließlich Schlitzen) und die Verkabelung verdeckt.


Die Rahmen bestehen aus einem Stück 1mm dicker Pappe. An den Kanten habe ich die Pappe ein kleines bisschen mit dem Cuttermesser eingeritzt.

Allerdings sollte man kein Malerkrepp für die Fixierung des Ganzen benutzen, sonst sieht das nach dem Entfernen dessen so aus. Schei...benkleister.



Die Schadstellen wurden noch mal nachgebessert und wenn jetzt noch die Bauaufsicht was sieht, dann muss das so sein. Das nennt man shabby.


Auch über den Fenstern verdeckt nun ein schmaler Streifen das Sperrholz mit all seinen Macken und das Kabel ebenfalls.


 

Gestrichen habe ich zwischen den Kassetten das dunklere Grau, alles andere das Fassadengrau.

Vorher (geht ja gar nicht)

 
Nachher (viel besser)


Schnell noch ein Ganzkörperfoto vom Haus (Wunschbild)


und schon zieht es mich wieder raus in die Natur.

Liebe Grüße Veilchen

Kommentare:

  1. Hallo Veilchen! Idie Verschönerungen unter den Erkerferntsern finde ich sehr gelungen. Mir gefällt auch die Idee die Ecken rund abzuschneiden. Ich habe auch die Pappe für die Holztäfelung der Wände meines Popponhauses aus Pappe gemacht. Es ist ein sehr interessantes Material.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben Kommentar. Das Schöne an der Pappe ist die einfache Verarbeitung mit Cuttermesser, Schere usw. Außer der Sache mit dem Malerkrepp natürlich.
    Liebe Grüße Veilchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Veilchen,
    Hast du schon dein Vermietungsbüro geöffnet? Ich würde gern in dieses wunderschöne Haus einziehen. ;-)
    Es sieht großartig aus die Farben gefallen mir sehr gut.
    Ganz liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Britta,
    das wird ganz schön eng, es sei denn du hast eine Möglichkeit gefunden, dich auf 1:12 zu verkleinern. Dann hast du natürlich gute Karten (LOL). Sag mit Bescheid, wenn es soweit ist.
    Ganz liebe Grüße Veilchen

    AntwortenLöschen