Mittwoch, 11. Juni 2014

Ich habs schon wieder getan ...

und im Veilchenhaus noch eine Umdekorierung vorgenommen.

Weil ich die Idee mit dem Sterneguggen so toll fand und das kleine Dachbodenfenster wirklich nicht dazu geeignet war, musste ein Balkon oder besser eine Dachterrasse her.

Kurz entschlossen wurde der Plan sofort in die Tat umgesetzt.


Vor dem Turm habe ich die Ebene bis zum Ende der hinteren Hauskante verlängert.


Auf den Unterbau kam der Terrassenunterboden und ein Rahmen als Abgrenzung.


Gerade isses auch wieder geworden. Da staune ich immer am Meisten.

 
Der Terrassenbelag besteht wieder aus den bewährten Zungenspateln aus der Apotheke. Da brauche ich sicher bald Nachschub.

Der Boden ist weiß gestrichen und harmoniert mit dem Geländer um die Wette.


Das Geländer (Absturzsicherung Bauaufsicht) habe ich vom Wintergarten geklaut. Dort brauche ich viel mehr, als jetzt vorhanden ist und das bedeutet selber bauen.


Nun kann der Schaukelstuhl auch einmal nach draußen gerückt oder die Wäsche getrocknet werden.

Apropopo Schaukelstuhl: Der Stuhl war mal ein Geschenk von meiner Mama und stammt von einem Küchenset, dass ich jetzt nicht so schön besonders gelungen fand.

Also wieder einmal ein Fall für den Änderungsdienst im Veilchenhaus. Der hat hier besonders viel zu tun.

Das kam dann dabei heraus und er schaukelt wirklich.



Hoffentlich fällt mir nicht noch mehr ein, sonst komme ich nie im Erdgeschoss an.

Liebe Grüße Veilchen

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!!!

    Ist wieder prima geworden, aber ich muss trotzdem nomma nachhaken: Ich glaube die Bauaufsicht wird die Absturzsicherung nicht abnehmen, da ja das Geländer zum Dach hin nicht geschlossen ist ;-)

    Aber ich denke mal, mit etwas Bestechung wirst du das schon genehmigt bekommen ;-D

    *Knutsch* Jessy

    AntwortenLöschen